Farben Kennenlernen In Der Krippe

Bereiten Sie die Utensilien für diese Aktion vor. Die Holzspatel bemalen Sie mit den Kita-Kindern jeweils mit einer Wasserfarbe. Warten Sie, bis Farben und Kleber getrocknet sind. Dann schneiden Sie mit dem Teppichmesser jeweils einen Schlitz in eine der kleinen Deckseiten jeder Schachtel. Legen Sie die vorbereiteten Schachteln und Spatel in ein Körbchen. Jetzt kann das Kind mit dem Zuordnen beginnen: Welches Holzstäbchen passt zur Farbe welcher Schachtel? Das Kind steckt den entsprechenden Holzspatel durch den Schlitz in der gewählten Schachtel.

Haben das Holzstäbchen und die Schachtel dieselbe Farbe? Klammern an die Becher Mit diesem kleinen Spielangebot erlebt das Kita-Kind, welche Farben gleich sind. Am Anfang schleppen sie vielleicht noch das grüne Polizeiauto und den gelben Teller herbei. Grün, grün, grün… Beim Essen sind die Farben wieder überall. Die grünen Erbsen und Bohnen schmecken plötzlich ganz besonders gut.

Selbst der Spinat ist in der grünen Woche spannend. Und auch wenn er immer noch nicht jedem Kind schmeckt, fällt er einfach auf, weil er so schön grün ist. Blau, blau, blau… Bisher ist den Kindern noch gar nicht aufgefallen, wie schön blau die Wände im Schlafraum sind. Und die Puppe hat ja auch ein blaues Kleid. Wenn sie nicht so müde wären, dann würden sie sicher noch weiter suchen, ob sich im Raum nicht noch ein interessanter blauer Gegenstand versteckt hat. Gelb, gelb, gelb… Nach dem Mittagsschlaf basteln wir.

Auch mit Fingerfarbem Papierschnipseln, Watte und Wollresten lässt sich gut experimentieren. Die Kinder malen, kleben, schneiden und am Ende haben wir eine ganze Galerie aus gelben Kunstwerken, die die Kinder ganz alleine erschaffen haben. Ein Farbenprojekt ist kreativ und bunt Es gibt noch einige mehr Ideen, wie Farben in den Krippenalltag integriert werden können.


Farben-Spezial